Ein DJ-Pad mit Python und dem Raspberry Pi herstellen – Ohrenspitzer Workshop in der Eule

An den Musiktagen der Eule wurde ein besonderes Projekt durchgeführt. Kurt Schaal von der Eule war von der Idee, ein DJ-Pad-Prototyp herzustellen, begeistert. Die Eule Schwäbisch Gmünd ist für Projekte dieser Art auch bestens ausgerüstet, denn 10 Raspberry Pis mit Maus und Bildschirm, sowie die programmierbaren Taster und die Steckbretter für die vielen Kabel sind hier einfach vorhanden. So wurde aus der Idee schnell Realität. Die Sportgruppe der Jungs aus den Klassen 8/9/10 der Schule am Römerkastell waren eingeladen dieses Projekt im Rahmen einer Ohrenspitzer-Reise durchzuführen.

Elternworkshop – kindgerechtes Smartphone (?)

…ist das wirklich möglich? eingeschränkt ja… Es ist und bleibt wahrscheinlich ein Drahtseilakt zwischen Paranoia und Naivität, klar ist aber, dass beide Systeme (Android und iOS) so manipulierbar sind, dass sie in Kinderhänden nicht das ganze Web abbilden, bzw. durch Einstellungen so verändert werden, dass z.B. In-App-Käufe nicht mehr möglich sind. In diesem LMZ-Workshop wurden die folgenden Ziele verfolgt:

Abzocke am Handy? – ein Thema für geflüchtete Menschen

Damit die Handyrechnung keine Überraschungen bringt, ist es wichtig zu wissen, was ein Abo bedeutet, welche Nummern man besser nicht annimmt, wie man mit Abmahnungen umgeht oder was mit einem Amazon-Konto angestellt werden kann.  Diese komplexen Themen für geflüchtete Menschen aufzubereiten war die Aufgabe der letzten Woche. Danke für die Möglichkeit des Besuchs an der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd.

Mit Medien – ohne Stress!

Die Broschüre „Mit Medien – ohne Stress!“ zeigt, wie Medienprojekte in der Grundschule umgesetzt werden können.

Die LFK (Landesanstalt für Kommunikation) bat Alexander Beer und mich in dieser Broschüre Wege aufzuzeigen, wie die Angebote der LFK  – zu welcher unter anderem das Internet ABC oder Klicksafe gehören – zum neuen Bildungsplan 2016 in Baden-Württemberg passen können. Eine besondere Herausforderung war der „Entscheidungsbaum“, welcher schnell zeigt, wie auch Projekte mit wenig, oder gar keiner Technik umsetzbar sind. Erhältlich ist die Broschüre unter:

http://www.medianezz.de/material/mit-medien-ohne-stress-0

 

Smartphones sind smart… und sollten smart eingestellt werden

Damit Smartphones smart sind, brauchen Sie einen smarten Backround. Damit sind ständige Serververbindungen vorprogrammiert. Vieles, was wir als App installieren, baut auch diese Verbindungen auf und belastet z.B. das Datenvolumen. Es macht durchaus Sinn sich über Verbindungen und Datenabgriffe zumindest klar zu werden. Bei Android und iOS kann zudem mit kleinen Stellschrauben auch die Personalisierung ein wenig enger gedreht werden.

Hier ein kleiner Schülerworkshop zum Einstellen von Smartphones…

https://app.box.com/s/vmzcrzon1v4fbgvh5oxljqrsmqqdvoew

Mit Smartphones in die Schule?

Smartphones sind die eigentlichen „personal Computer“, die uns ständig begleiten und unterstützen. Außer ….

…in der Schule. Und das obwohl jede Schülerin, jeder Schüler ein derartiges Gerät hat. Warum nutzen wir nicht die einfachen Funktionen für den Unterricht? In der folgenden Präsentation wird ein Ansatz dargestellt, der auf eine Netzverbindung der Geräte verzichtet.

Mit Smartphones Unterricht gestalten:
https://app.box.com/s/b19bseu0ltg4x5uk5umds8a8ho4syjb3