Aus Datenprosa wird Physikpoesie – Phyphox in Klasse7

„Konstante Beschleunigung“, „gleichförmige Bewegungen“ und viele Phänomene mehr können rein physikalisch in Diagrammen erfasst werden. Je genauer die Werte sind, desto eindeutiger das Diagramm.

Das ist gerade Stoff meiner Klasse 7 in Physik – mit anderen Worten ich habe die Aufgabe 12 – 16jährige Kinder davon zu überzeugen, dass es sinnvoll ist, Bewegungen und Beschleunigungen zu untersuchen, die in einer idealisierten Weise höchst selten in der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler vorkommt (könnte man natürlich diskutieren). Mir erschien im groben Überblick über das Thema die Idee, dass man Beschleunigungen und Bremsungen uä in einem Diagramm darstellen und ablesen kann jedoch sehr wichtig. Die App Phyphox der RTWH Aachen kann hier sehr gute Messwertdaten mit den Smartphones der Kinder, bzw. den iPads der Schule liefern. Inspiriert über diese Einheit noch ein wenig intensiver nachzudenken, hat mich ein #sons2021 Projekt (science on stage), welches ich in Karlsruhe gesehen habe. Dort hat der Kollege Robin Rozmann vom Leibnitz-Gymnasium Gelsenkirchen die App Phyphox für genaue Messungen von Bewegungen in Fahrgeschäften verwendet. In der Oberstufe absolut nachvollziehbar, sinnvoll und höchst motivierend. Für meine Klasse 7 jedoch eher nicht.

Mein Vorhaben verfolgt aus diesem Grund einen anderen Ansatz: Wir machen aus den prosaisch kalten Daten spannende Geschichten, evtl auch Poesie.
Betrachtet man das Diagramm oben einer Schülerin, dann weiß man allein durch die Form der Kurve (die Schwingungen können vernachlässigt werden), dass Sie anfangs stark beschleunigt hat, dann abgebremst und eine kurze Zeit sich langsam bis gar nicht bewegt hat, um dann wieder zu beschleunigen – jedoch weniger stark – und kurz danach etwas weniger schnell abgebremst (vlt sogar) wurde. In der Folge war die Bewegung zum Stillstand gekommen – ein letztes Schütteln und es folgt ein gerader Strich.

Dieses Diagramm wird zum Schreibanlass. Was könnte passiert sein? Vielleicht war Sie auf der Flucht vor dem Physiklehrer und das zu Beginn stark beschleunigt,  übersetzt in eine Schülergeschichte: „Auf der Flucht vor Herrn W. rannte G. schnell los, merkte aber schnell, dass das Finden von Verstecken fast aussichtslos war und Sie schnell reagieren musste…“

Wie könnte diese datengestützte Geschichte weitergehen?
Ich bin sehr auf die Geschichten der Kinder gespannt.