WhatsApp, Facebook und Co am Tag der jungen Lehrkraft des Philologenverbandes

Für den Philologenverband Baden-Württemberg  wurden Fragen bezüglich der Nutzung von sozialen Netzwerken im Schulalltag diskutiert. Da ein Verwenden dieser Netzwerke durch die Landesdatenschutzverordnung ausgeschlossen ist, sollten auch Apps, die die Tracking-Funktion dieser Netzwerke nutzen, prinzipiell überdacht werden. Auf der anderen Seite brauchen wir einen präventiven Ansatz, der Schülerinnen und Schülern deutlich macht, wo die Chancen aber auch die Stolperfallen dieser Netze liegen.

Präsentation: https://app.box.com/s/fzlq89x5n1x52rdpvq919gew1ehnia63

Fachlehrertag am PFS in Kirchheim – mit Smartphones in die Schule ?!

Am bisher heißesten Tag schwitzten wir im Fachseminar Kirchheim unter Teck über die Idee Smartphones mit in die Schule zu integrieren. An mehreren Stationen wurden Möglichkeiten demonstriert mit einfachen Mitteln einen „sicheren“ und „sinnvollen“ Gebrauch des Mediums Smartphone zu initiieren.

Hier sind die einzelnen Stationen mit Links erhältlich:

station1 – Unterrichtsdokumentation / flipped Classroom

station2 – Audioarbeit

Ein DJ-Pad mit Python und dem Raspberry Pi herstellen – Ohrenspitzer Workshop in der Eule

An den Musiktagen der Eule wurde ein besonderes Projekt durchgeführt. Kurt Schaal von der Eule war von der Idee, ein DJ-Pad-Prototyp herzustellen, begeistert. Die Eule Schwäbisch Gmünd ist für Projekte dieser Art auch bestens ausgerüstet, denn 10 Raspberry Pis mit Maus und Bildschirm, sowie die programmierbaren Taster und die Steckbretter für die vielen Kabel sind hier einfach vorhanden. So wurde aus der Idee schnell Realität. Die Sportgruppe der Jungs aus den Klassen 8/9/10 der Schule am Römerkastell waren eingeladen dieses Projekt im Rahmen einer Ohrenspitzer-Reise durchzuführen.

Elternworkshop – kindgerechtes Smartphone (?)

…ist das wirklich möglich? eingeschränkt ja… Es ist und bleibt wahrscheinlich ein Drahtseilakt zwischen Paranoia und Naivität, klar ist aber, dass beide Systeme (Android und iOS) so manipulierbar sind, dass sie in Kinderhänden nicht das ganze Web abbilden, bzw. durch Einstellungen so verändert werden, dass z.B. In-App-Käufe nicht mehr möglich sind. In diesem LMZ-Workshop wurden die folgenden Ziele verfolgt:

Abzocke am Handy? – ein Thema für geflüchtete Menschen

Damit die Handyrechnung keine Überraschungen bringt, ist es wichtig zu wissen, was ein Abo bedeutet, welche Nummern man besser nicht annimmt, wie man mit Abmahnungen umgeht oder was mit einem Amazon-Konto angestellt werden kann.  Diese komplexen Themen für geflüchtete Menschen aufzubereiten war die Aufgabe der letzten Woche. Danke für die Möglichkeit des Besuchs an der Gewerblichen Schule Schwäbisch Gmünd.

Mit Medien – ohne Stress!

Die Broschüre „Mit Medien – ohne Stress!“ zeigt, wie Medienprojekte in der Grundschule umgesetzt werden können.

Die LFK (Landesanstalt für Kommunikation) bat Alexander Beer und mich in dieser Broschüre Wege aufzuzeigen, wie die Angebote der LFK  – zu welcher unter anderem das Internet ABC oder Klicksafe gehören – zum neuen Bildungsplan 2016 in Baden-Württemberg passen können. Eine besondere Herausforderung war der „Entscheidungsbaum“, welcher schnell zeigt, wie auch Projekte mit wenig, oder gar keiner Technik umsetzbar sind. Erhältlich ist die Broschüre unter:

http://www.medianezz.de/material/mit-medien-ohne-stress-0