praktikabler Datenschutz !?!

Als Lehrer gibt es mindestens zwei Situationen -Halbjahreszeugnisse und Zeugnisse – im Jahr, wo der Datenschutz intensiv diskutiert wird.

 

Für die Verarbeitung von Noten ist es in meinem Ablauf gut, wenn ich auf Noten möglichst schnell und unmittelbar zugreifen kann. So kann ich Schülerinnen und Schüler immer Auskunft geben und wir können mit Möglichkeiten spielen. Das große Problem dabei ist, dass ich an vielen Computern kein VeraCrypt vorfinde, bzw. mein Android VeraCrypt erst einmal nur auf Umwegen versteht.

Eine für mich taugliche Alternative ist ein Stick  mit einer 256bit AES Hardware-Verschlüsselung, der von allen möglichen Geräten (siehe mein Smartphone – welches bei der Verarbeitung von Noten vom Netz getrennt wird) akzeptiert wird, ohne dass ich auf vorhandene Software zählen muss. Auch der internetlose Lehrer-PC, der eigens für die Erstellung von Zeugnissen bereitgestellt wurde kann ich so verwenden.

Natürlich haben diese Sticks ihre Schwächen wie z.B. ein heise Artikel aufzeigt, doch glaube ich, dass es viel mehr Sinn macht so zu verschlüsseln, als gar nicht.